iPhone 5 – Der erste Eindruck / Review

Heute war es dann wieder soweit: Das neue iPhone wurde geliefert bzw. konnte nach stundenlangem Anstehen vor einem Apple Store käuflich erworben werden. Ein ‚kurzer‘ Eindruck.

Der Rollout neu vorgestellter Produkte geht bei Apple ja bekanntlich immer recht schnell, – anders wie z.B. bei dem Microsoft Surface, wo auf der Keynote weder Preis noch Verfügbarkeit genannt wurde – so auch in diesem Jahr beim iPhone 5, Keynote am 12. September, Verkaufsstart am 21. September.

Wie dem auch sei, ich bekam mein Exemplar von der Telekom, zwecks Vertragsverlängerung subventioniert, also alles halb so schlimm.

Gewicht & Offensichtliches – 90-60-90?

Wie das iPhone 5 aussieht, ist wohl schon lange kein Geheimnis mehr und dürfte mittlerweile auch jeder kennen. Viel interessanter fand ich beim Erstkontakt, wie sich die 112 g in „Natura“ anfühlen, der Gewichtsunterschied zum iPhone 4S (140 g) fühlt sich definitiv mehr an als 20%. Das iPhone 5 wirkt nicht mehr so klobig wie seine beiden Vorgänger, was nichts negatives darstellt, da die Verarbeitung und die verwendeten Materialien definitiv gewohntes Apple-Niveau bedienen. Das Aluminiumgehäuse begrüße ich sehr, gefiel mir beim Ur-iPhone schon sehr gut. Das Gewicht und die reduzierte Höhe ergeben zusammen ein abgerundetes und wertiges Gesamtbild.

20120921-_MG_0059

Display – Gorilla Glass 2, mehr Farben & +1 Reihe

Endlich hat Apple sich getraut! Nachdem mittlerweile die meisten Konkurrenten des iPhones schon fast TV-ähnliche Displaygrößen erreicht haben und kaum noch in die Hosentasche passen, hat Apple den Sprung zu den 4″ gemacht. Großartig.

Auf eine Homescreen-Seite passen nun ganze 6 Reihen voll Apps, wobei ich immer eine Reihe frei lasse, die sogenannte „Wischzone“. Das Display ist im Vergleich zum iPhone 4S deutlich gesättigter und farbechter, was besonders auffällt, wenn man Bilder im Web ‚Side-to-Side‘ betrachtet. Der irgendwas mit 40% größere Farbraum ist also nicht nur daher geredet, man sieht ihn auch. Die ganze Geschichte hat nun auch ein Layer weniger, was den Display dünner und weniger reflektierend macht, das ganze verpackt in Gorilla Glass 2, also noch unempfindlicher und stabiler.
Was soll man sonst noch sagen? 4″ sind besser als 3,5″, durch die unveränderte Breite erreicht man mit seinem Daumen dennoch gut alle Bereiche des Bildschirms.

EarPods – Irgendwie eine Überraschung

Das Apple neue Kopfhörer herausbringt war ja schon auf der Keynote (sofern man von den Leaks mal absieht) eine Überraschung, oder? Auch wenn ich von den neuen Stöpseln nicht sonderlich viel erwartet habe – da ja bekannt ist, wie suboptimal die Alten waren – wurde ich heute etwas überrascht, von den zunächst merkwürdig / ungewohnt anmutenden EarPods.
Nach kurzem umstellen auf diese nicht In-Ear Kopfhörer war ich vom Klang schon recht begeistert, die Tiefen sind für solche „offenen“ Teile sehr ausgeprägt, aber nicht zu penetrant, die Mittel- und Hochbereiche recht differenziert und allgemein kann man sich das wirklich antun, im positiven Sinne. Da sie beiliegen und selbst einzeln gekauft nur 29€ kosten, eine klare Empfehlung. Passen tun sie auch recht gut, nur jeder hat halt irgendwie andere Ohren, daher kann ich hier nur für meine sprechen.

20120921-_MG_0055

Der Rest – A6, Lightning Connector, …

A6 Chipsatz hat definitiv Dampf, nicht nur im Benchmark. Die gesteigerte Leistung spürt man permanent, Apps starten erheblich flotter und laufen performanter, nichts allzu überraschendes also, Dinge, die man erwarten kann.

Strom und Daten kommen nun nicht mehr über den alten 30-Pin Dock Connector, sondern über den neuen, kleinen und beidseitig passenden „Lightning Connector“, welcher Zubehörhersteller sowie Besitzer etwas verärgern dürfte, auch das es noch kein passendes Dock gibt, gefällt mir eher weniger gut, aber das kann ja noch kommen. Die Kamera ist wie gehabt und ersetzt auch weiterhin eine extra Point & Shoot Knipse, wobei sich unter anderem die Low-Light Performance nochmals verbessert hat, im Vergleich zum 4S.

TL;DR

Meinem ersten Eindrücken nach ist das iPhone 5 eine gelungene Weiterentwicklung in der iPhone Familie, die definitiv in die richtige Richtung zeigt. Die neue Optik und Haptik überzeugt, die inneren Werte ebenso.

Artikel