Dropbox + 1Password · Ort des Keychain ändern

dropbox-1password

Kann man den Sync Ordner von 1Password in der Dropbox nicht ändern? Das dieser im Hauptverzeichnis liegt passt mir so gar nicht. Früher war alles besser!

Dropbox und 1Password sind zwei Dinge, die jeder haben und nutzen sollte, so viel vorweg. Dropbox hat kürzlich ihr Webinterface umgestaltet, als ich es mir es dann angesehen habe, viel mir wieder ein, wie sehr mich dieser penetrante „1Password“ Ordner im Root-Verzeichnis der Dropbox stört. Kennt vielleicht jemand von euch, der ebenfalls seinen Keychain über die Dropbox an iOS oder einen anderen Mac synct.

Früher gab es mal eine Einstellmöglichkeit in 1Password, wo die synchronisierte Datei liegen soll, doch diese ist nun weg, man kann lediglich auswählen, ob man mit Dropbox synchronisieren möchte, oder eben nicht, der Pfad ist vordefiniert: /1Password/1Password.agilekeychain.

Probieren geht über studieren, daher habe ich mich dem Problem angenommen und ein wenig getestet, ob sich dieser Missstand nicht irgendwie beheben lässt. Schneller als gedacht war da auch schon die Lösung.

1. Unsichtbare Finder Dateien sichtbar machen

Geht über das Terminal relativ einfach, den Befehl gibt es hier, falls nötig. Man kann auch ein FTP App nutzen, welches versteckte Dateien anzeigt, selbes Spiel wie bei .htaccess und Konfigurationsdateien auf einem Server. Transmit von Panic wäre meine Wahl.

2. .ws.agile.1Password.settings öffnen und den Ort des Keychain bestimmen

Im Hauptverzeichnis eurer Dropbox findet ihr nun, da Systemdateien angezeigt werden, eine Datei namens .ws.agile.1Password.settings, diese öffnet man jetzt im Text/Code Programm seines Vertrauens (Coda, Espresso, TextMate, TextEdit geht auch). Nun hat man also die Datei offen, und siehe da, der vor-definierte Pfad lädt zum ändern ein. Der Ort, an dem der Keychain nun zukünftig liegen soll, geben wir relativ zum Dropbox Hauptverzeichnis an. Beispiel:

/SuperGeheimeDaten/1Password.agilekeychain.

3. Gibt es nicht, Fertig!

Jetzt freut man sich, dass man den Ordner aus seinem Hauptverzeichnis verbannt hat und singt ein Lied.

Artikel