Monat: März 2012

spotify-deutschland

Spotify hat es endlich geschafft, es ist da, hier bei uns in Deutschland! Was vor einem halben Jahr noch unmöglich erschien, ist nun endlich Realität. Danke verdammte liebe GEMA!

Ich will jetzt – mitten in der Nacht – auch keine langen Geschichten niederschreiben, sicher wisst ihr was Spotify ist, und warum es so großartig ist, deswegen mach ich es kurz: Spotify ist da und ich bin von der ersten Minute an wirklich begeistert und gewillt, mein Geld richtung Premium oder Unlimited zu werfen.

Probiert es aus – es funktioniert auch kostenlos wunderbar – und habt Spaß!

uberspace

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr von etwas so begeistert seid, das andere denken, man sei bestochen, dafür bezahlt, … worden? So ähnlich geht es mir gerade. Doch warum?

Grund für all die Aufregung ist ein Web-Hoster, der auf den Namen „Uberspace“ hört, und durch ein äusserst ungewöhnliches (zumindest auf den ersten Blick) Konzept auffällt: Denn bei Uberspace bestimmst du, wie viel dir das Angebot & Service wert ist.

1€? 5€? 10€ im Monat? Egal, es gibt bis auf den Mindestbetrag von 1€/Monat keine Konditionen oder Knebelverträge, du kannst wirklich so viel Zahlen wie du willst, keine versteckten Haken wie man sie sonst fast immer hat.

Doch bevor man über Preise spricht, erst einmal die Fakten, was Uberspace so alles feines bietet. Die Ubernauten fassen das wie folgt zusammen. Wer mehr lesen will, findet hier die Details.

 SSH. Perl. PHP. Python. Ruby. node.js. Erlang. Lua. Compiler. FastCGI. MySQL. CouchDB. MongoDB. Cronjobs. HTTPS. IMAP. SMTP. Webmail. qmail. vmailmgr. maildrop. Spam­Assassin. ezmlm-idx. DSPAM. ~/service. runwhen. Eigene Logs. Backups.

{•••}

Also kommt iA Writer nun für das iPhone, finde ich an sich eine gute Sache, doch weiß ich noch nicht, wie das Handling auf dem vergleichsweise „kleinen“ iPhone Display wird. Abwarten und ausprobieren.

dropbox-1password

Kann man den Sync Ordner von 1Password in der Dropbox nicht ändern? Das dieser im Hauptverzeichnis liegt passt mir so gar nicht. Früher war alles besser!

Dropbox und 1Password sind zwei Dinge, die jeder haben und nutzen sollte, so viel vorweg. Dropbox hat kürzlich ihr Webinterface umgestaltet, als ich es mir es dann angesehen habe, viel mir wieder ein, wie sehr mich dieser penetrante „1Password“ Ordner im Root-Verzeichnis der Dropbox stört. Kennt vielleicht jemand von euch, der ebenfalls seinen Keychain über die Dropbox an iOS oder einen anderen Mac synct.

Früher gab es mal eine Einstellmöglichkeit in 1Password, wo die synchronisierte Datei liegen soll, doch diese ist nun weg, man kann lediglich auswählen, ob man mit Dropbox synchronisieren möchte, oder eben nicht, der Pfad ist vordefiniert: /1Password/1Password.agilekeychain.

Probieren geht über studieren, daher habe ich mich dem Problem angenommen und ein wenig getestet, ob sich dieser Missstand nicht irgendwie beheben lässt. Schneller als gedacht war da auch schon die Lösung.

{•••}