Monat: Februar 2012

Man liest es überall: Mac OS X 10.8 „Mountain Lion wurde gestern zur Überraschung vieler vorgestellt. Einige interessante Neuerungen wandern nun also im Sommer von iOS in den Mac, ich bin gespannt. Messages gibt es ja bereits als Beta zum Download… aber gut, das wisst ihr sicherlich alles schon.

Hier geht es eigentlich viel mehr darum, was ich euch anzubieten habe. Vielleicht haben sich schon einige auf die Suche nach dem neuen OS X 10.8 Wallpaper gemacht, welches man überall auf Apple’s Webseite sieht und mussten anschließend feststellen, dass das Wallpaper irgendwie lasch und flach wirkt. So ging es mir zumindest, so dass ich direkt Photoshop gestartet und das ganze mal etwas verschlimmbessert habe. Das Ergebnis gibt es als kleines Wallpaper-Set.

Wie gewohnt in vorgefertigten Versionen: 16:9,  16:10, iPhone & iPad.

Download (3 MB) →
20120215-IMG_0093

Das iPad 2 wurde verkauft, ein MacBook Air – in der 11″ Variante mit 1.8 GHz i7, 4 GB Ram und 120 GB SSD – bestellt. Eben ist es eingetroffen und ich bin wirklich begeistert.

google-plus

Für mich hat es sich „ausgekreiselt“.

Irgendwie zeichnete es sich ja bereits ab, aber heute habe ich (mal wieder) festgestellt, dass Google+ nichts für mich ist. Der anfängliche Hype ist verflogen und auch sonst bietet mir das Social Network von Google keinerlei Anreize mehr, mich – mehr oder weniger – aktiv dort zu beteiligen. Wobei ich dort sowieso mehr gelesen als gepostet oder +1’t habe.


Das „Google+ ungut finden“ Phänomen ist ja irgendwie schon bekannt, ich hab ähnliches auch bei vielen anderen Bloggern und Freunden erlebt, die Google+ schon nach kurzer Zeit den Rücken kehrten. Zahlreiche Gründe wurden genannt, aber die meisten spiegeln auch meine jetzige Meinung wieder: Wozu brauche ich Google+, wenn ich einen Blog, Twitter und Facebook habe?

{•••}
tapbots

Es gibt zahlreiche Twitter Clients im App Store. Echt? Ja, glaubt mir! Doch inzwischen ist  die Wahl – nachdem Twitter ihre verhunzte Version 4.0 für iOS herausgebracht hat – für viele endgültig auf Tweetbot gefallen. Zurecht wie ich finde, denn Tweetbot hat einige sehr nette Features, die zwar nicht komplett mit den ungeschriebenen „iOS Design Guidelines“ im Einklang stehen, was Gesten und Optik angeht, aber das finde ich in Ordnung. Tweetbot gefällt auf seine Weise.

Nun ist Version 2.0 im App Store angekommen und bringt wieder einige Features, die ich (und sicherlich viele Andere ebenfalls) vermisst haben, Dinge wie eine kleine Bildvorschau in der Timeline beispielsweise.

Alles Weitere im Blogbeitrag bei Tapbots →